Braukatz Pale Ale – Schnurre, schnurre, Biere braue

braukatz_pale_ale

Braukatz Pale Ale

Kätzchen brauen Bier. Die Kätzchen sind in diesem Fall Kathrin und Stephanie Meyer von der Brau-Manufactur Allgäu, die mit dem Braukatz Pale Ale ein unfiltriertes, obergäriges goldgelbes Pale Ale an die Frau und an den Mann bringen.

Das Pale Ale kommt in einer 0,33l-Flasche mit einer kleinen Katze auf dem Etikett – eine naheliegende und trotzdem nette Idee.

Die Schwestern verwenden für das Bier Spezialmalze und die Hopfensorten Mandarina Bavaria, Hallertauer Tradition, Spalter Select und Hersbrucker spät.

Unter einer schönen weißen Schaumkrone machen sich Aromen von Mandarine und Mango auf dem Weg in die Nase, begleitet von einer leichten Kräuternote. Der Mandarina Bavaria-Hopfen scheint hier die Oberhand zu haben.

braukatz

Braukatz

Beim Trinken dominiert anfangs ein malziger Geschmack, bevor sich sich die weiteren Hopfenaromen durchsetzen. Auch hier ist Mandarina Bavaria Chef im Ring, man schmeckt Mandarine und weitere Citrusnoten. Dabei wird das sehr süffige Bier immer von einer Malznote zusammengehalten. Eine Bitternote fällt kaum auf.

Braukatz Pale Ale
  • Aussehen
  • Aroma:
  • Geschmack:
3.9

Kurzfassung

Das Braukatz Pale Ale ist ein nettes Sommerbier. Es schmeckt fruchtig und wirkt durch seinen passenden Kohlensäureeinsatz sehr erfrischend. Insgesamt ist das Bier kein Bier aus der Champions League aber es ist sehr gut trinkbar.

Details
Bierstil: Pale Ale
Alkoholgehalt: 5,4 % vol. Alc.
Stammwürze: 13,4%
Hopfensorten: Mandarina Bavaria, Hallertauer Tradition, Spalter Select und Hersbrucker spät

Sending
User Review
3 (1 vote)