Franziskaner braut neues Kellerbier

Zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots die Franziskaner-Brauerei eine Bierspezialität neu zum Leben erweckt: Das Franziskaner Kellerbier.

Das naturtrübe Bier zeichnet sich durch die charakteristische Bernsteinfarbe und den vollmundig samtigen Geschmack aus. Das Bier hat einen Alkoholgehalt von 5,2 Prozent und wurde mit Hopfen aus der Hallertau gebraut. Dieser Hopfen verleiht dem Kellerbier eine feine Bitternote, die auch im Nachtrunk erlebbar ist.

Franziskaner Kellerbier ist unfiltriert und enthält noch alle trübenden Inhaltsstoffe. Hauptanteil ist die Hefe, die dem Bier einen sehr weichen, runden und doch leicht würzigen Geschmack gibt.

Das Flaschendesign von Franziskaner Kellerbier wurde bewusst traditionell gehalten. Die mit einem ursprünglichen Etikett versehenen Euroflaschen betonen den regionalen Charakter der Bierspezialität.



Eine Antwort zu “Franziskaner braut neues Kellerbier”

  1. Zangenfeind Georg sagt:

    Habe mir 6 Probeflaschen bei NETTO besorgt und war total überrascht wie
    gut das Kellerbier schmeckt.Ich bin kein Vielbiertrinker aber gönne mir
    manchmal einen guten Tropfen.Dieses Bier kann ich mit guten Gewissen
    weiter empfehlen.Super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *