Weißbier - Weizen

Das Brauen von Weizenbier erfolgt durch die Nutzung von Weizenmalz anstatt von Gerstenmalz. Beim Weizen wird zwischen zwei Varianten unterschieden. Das Hefeweizen ist ungefiltert, da die Hefepartikel im Bier belassen wird. Im Gegensatz dazu wird das klare Kristallweizen gefiltert.

Gärung: obergärig

Stammwürze: 11,5 bis 13,5 %

Alkoholgehalt: 4,5 bis 5,5 %

Rezenz: hohe Spritzigkeit (besonders bei Kristallweizen)

Aussehen und Geschmack: lichtgelb bis tiefdunkel; leicht hopfenbitter, malzaromatisch dabei aber lieblich und vor allem spritzig, was auf den hohen Kohelnsäuregehalt zurück zu führen ist.

Besonderes: Die Heimat liegt in Bayern. Der Malzanteil hat aus mindestens 50% Weizenmalz zu bestehen.